Jokes Homepage

Jokes Witze - Inhaltsverzeichnis:

Startseite
Meine Lieblingswitze
Neue, noch unsortierten Witze
Mathematiker und Naturwissenschaftler Witze
Professoren und Uni Witze
Kellner und Restaurant Witze
Musiker Witze
Auto und Autofahrer Witze
Sprüche, Zitate und Kurzwitze
DDR-Witze
Geheimdienst Witze
Politische Witze
Bastard Operators from Hell Beamten Witze (Zoll, Büro, ...)
Radio Eriwan
EDV und PC Witze
Polizei und Militär Witze
Flugzeug und Flieger Witze
"Ethnische" Witze (Deutsche, Japaner, Schwarze, ...)
Regionen Witze (Bayern, Ostfriesen, Schwaben, Schotten, ...)
Religion und Klerus Witze Mann-Frau Witze
Jüdische Witze (keine Judenwitze!) Rund um die Zweigeschlechtlichkeit
Kohl Witze Witzige Geschichten
Familien Witze Arzt und Apotheker Witze
English for runaways
Schul- und Lehrerwitze
Gerichts- und Juristenwitze
Chef- und Arbeitsplatzwitze
Bar und Alkohol Witze
Tier Witze
Gemischte Witze


"Ethnische" Witze (Deutsche, Japaner, Schwarze, Weisse, Blondienen, ...) :

Blondinenwitze auf Englisch (68kB)

[ Chinesen und Japaner | Österreicher | Schweizer | Sonstige ]

Chinesen und Japaner
Letztens auf der Kirmes rief ein Chinese vor so einem Zelt:
"Leute kommt alle hel! Liiieeesen Attlaktion hiel. Nul 5 Malk Eintlitt! Leute
kommt alle helein! Liieeesen Attlaktion hiel! Einmalig auf del Welt!" Nunja,
ich zahlte die 5 Mark und trat ein. Dort war eine Bühne, der Vorhang war
noch heruntergelassen. Man wartete noch auf weitere Zuschauer. Draußen
hörte man den Chinesen weiter die Leute anlocken: "Heleinspazielt,
heleinspazielt!"
Dann war es soweit, das Licht ging aus. Der Vorhang wurde langsam nach
oben gezogen. Nach einem kurzen Augenblick erschien ein kleiner Chinese,
musterte das Publikum, holte tief Luft und sagte: "Rrrrrrrrr...."


Wie wurde das Jodeln erfunden?
Zwei Japaner waren auf einer Bergtour. Plötzlich fällt ihr Radio in eine
Schlucht. Sagt der eine Japaner: "Holidiladio odel Holdudiladio?"


Einer deutschen Firma ist es in einem neuen Verfahren gelungen,
den ihrer Meinung nach dünnsten Draht der Welt herzustellen.
Ein Draht-Muster wird mit der Bitte um ein Gutachten nach Japan
geschickt, da man glaubt einen Rekord gebrochen zu haben.
Nach einer Woche kommt ein Paket zurück.
Drinnen ist der Draht und ein Brief:

"...
Ihr Paket haben wir erhalten,
es enhielt jedoch nur eine Materialprobe ohne Begleitschreiben.
Da wir uns nicht sicher waren, was sie von uns wünschen
haben wir zu Versuchszwecken das eine Ende des Drahtes
aufgebohrt und ein Innengewinde hineingeschnitten.
Anbei senden wir ihnen die Materialprobe zurück.
...."


Managerseminar: Am ersten Tag treffen sich die dreissig internationalen
Teilnehmer zu einem Allgemeinwissen-Test. "Der Modus ist einfach",
erklärt der Seminarleiter, "ich nenne ein Zitat, sie sagen mir, wer es
wo und wann gesagt hat. Fangen wir gleich an: 'Vom Eise befreit sind
Strom und Bäche...'"
Im Saal herrscht eisiges Schweigen, bis sich ein kleiner Japaner
meldet: "Johann Wolfgang von Goethe, Faust, Osterspaziergang, 1806."
Die Teilnehmer murmeln anerkennend, der Seminarleiter nennt das
nächste Zitat: "Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein
prangen..." Wie aus der Pistole geschossen kommt vom Japaner:
"Matthias Claudios, Abendlied, 1782." Die anderen Teilnehmer sehen
betreten zu Boden, als der Seminarleiter wieder loslegt:
"Festgemauert in der Erden..."
"Schiller", strahlt der Japaner, "das Lied von der Glocke, 1799."
Die Manager sehen sich blamiert. In der ersten Reihe murmelt einer der
Teilnehmer: "Scheiss-Japaner!"
Wieder ertönt die Stimme von ganz hinten: "Max Grundig, CeBit, 1982!"


Österreicher



Was ist weiss und hüpft von Ast zu Ast?
Ein österreichischer Arzt bei der Zeckenimpfung!


Der Steinblock

Ein Steinbruch der Gemeinde Wien. Vier österreichische Arbeiter bemühen sich, einen Granitblock auf die andere Seite zu wälzen. Mit vierstimmig gesungenem "Hooo-Ruck!" tauchen sie immer wieder an, wie der örtlichen Ausdruck lautet.
Vergeblich.
Der Granitblock hält seinen Charakter durch und rührt sich nicht. Resigniert werden vier Zigaretten angezündet.
Der preußische Vorarbeiter kommt gelaufen, erfaßt die Situation und hierauf den Granitblock. Des Vorarbeiters Blick wird starr, seine Muskeln straffen sich, seine Adern schwellen an: er w i l l den Block umwälzen. Und er wälzt ihn um!
Die vier Arbeiter (unisono): "jaaa, mit Gwalt..."


Kommt ein Mann zum Arzt: "Herr Doktor, ich habe Schmerzen am ganzen Körper. Wenn ich mir mit dem Finger an den Kopf tippe, schmerzt es, wenn ich mir an den Hals tippe, schmerzt es. Das gleiche an Brust, Bauch und Beinen. Können Sie mir helfen?"
Arzt: "Eine Frage, Ihrem Dialekt nach sind Sie Österreicher?"
Mann: "Ja, warum?"
Arzt: "Dann weiss ich schon, was los ist. Sie haben sich den Finger gebrochen."


Der österreichische Regierungschef besuchte den Schweizer Bundesratspräsidenten, um sich über all diese Österreicher-Witze zu beschweren, die man sich in der Schweiz erzählt.
"Man könnte auf die Idee kommen, alle Österreicher seien dumm," sagte er.
"Du solltest das nicht so ernst nehmen," anwortete der Bundesratspräsident, "Es handelt sich ja nur um Witze und nicht um Tatsachen. Und es gibt auch dumme Schweizer. Ich werde Dir das gleich beweisen."
Er ging zu seinem Chauffeur und sagte: "Fahren Sie bitte zu mir nach Hause und sehen sie nach, ob ich dort bin." Der Chauffeur machte sich sogleich auf den Weg.
"Der ist wirklich strohdumm," sagte der österreichische Regierungschef. "Da ist doch eine Telefonkabine. Es wäre doch viel einfacher gewesen anzurufen."


Zwei österreicher gingen auf Elchjagd in Kanada. Sie mieteten ein
Flugzeug, das sie in der Wildnis aussetzte. Der Pilot setzte die beiden ab
und sagte zu ihnen: "Ich komme in einer Woche zurück. Und denkt daran,
was wir abgemacht haben. Nur einen Elch. Das Flugzeug ist sonst zu
schwer für diese kurze Startbahn." "Klar," sagten die österreicher, "das
haben wir begriffen."
Nach einer Woche kam der Pilot zurück, und wie nicht anders zu
erwarten, die beiden österreicher hatten zwei Elche erlegt. Der Pilot
sagte: "He, ich sagte nur einen Elch. Den andern müsst ihr zurücklassen."
"Schau," sagte einer der beiden österreicher, "der Pilot sagte uns das
gleiche letztes Jahr. Dann haben wir ihm ein großes Trinkgeld
versprochen, bis er sich einverstanden erklärte, beide Elche zu
transportieren." Die drei diskutierten noch eine Weile, bis der Pilot
aufgab. Er dachte, was letztes Jahr möglich war, müsste wohl auch dieses
Jahr glücken.
Die beiden Elche wurden aufgeladen, die österreicher und der Pilot
setzten sich ins Flugzeug und der Pilot startete. Der Pilot beschleunigte
und langsam wurde das Flugzeug schneller. Endlich kamen die Räder vom
Boden weg, 1 Meter,... 2 Meter, ... 3 Meter, die ersten Bäume tauchten
auf, der Pilot schaffte es über die ersten Bäume zu kommen; doch dann
kamen höhere, das Flugzeug streifte die Wipfel und stürzte ab. Die beiden
österreicher kletterten mit ängstlichem Blick aus dem Wrack. Einer der
österreicher schaute den andern an und fragte: "Wo in Gottes Namen
sind wir?" Der andere schaute sich um und antwortete: "Ungefähr zehn
Meter weiter als letztes Jahr."


dpa. In Wien ist es zu einem tragischen Flugzeugabsturz gekommen. Eine
einmotorige Sportmaschine ist auf den Hauptfriedhof gestürzt. Es wurden
bereits über 300 Tote geborgen.


Schweizer


Als der liebe Gott den Schweizer erschaffen hatte, war ihm dieser sogleich ans Herz gewachsen. Also fragte ihn der liebe Gott:
"Mein lieber Schweizer, was kann ich noch für dich tun?"
Der Schweizer wünschte sich schöne Berge mit saftigen grünen Wiesen und kristallklaren Gebirgsbächen. Gott erfüllte ihm diesen Wunsch und fragte wiederum: "Was willst du noch?".
Darauf der Schweizer: "Jetzt wünsche ich mir auf den Weiden gesunde, glückliche Kühe, die die beste Milch auf der ganzen Welt geben."
Gott erfüllte ihm auch diesen Wunsch, und der Schweizer molk eine der Kühe und liess Gott ein Glas von der wunderbaren guten Milch kosten. Und wieder fragte Gott:
"Was willst du noch?" -
"Zwei Franken fünzig für die Milch!"


Ein Schweizer liegt im Krankenhaus, alle möglichen Knochen gebrochen.
Sein Nachbar fragt ihn:
Nachbar: "Wie haben sie denn das gemacht?"
Schwizer: "Jo, i bin Bärenjäger."
Nachbar: "Und...was ist passiert?"
Schwizer: "I staand a einer klainen Höhle und sagte: Huchu Bärli.
Jo un da kam ein kleiner Bär heraus, den habe ich laufe lassen!"
Dann bin i zu aner mittelgroßen Höhle: Huchu Bärli,
da kam a mittelgroßer Bär, aber immer noch zu klein!
Dann bin i zu aner großen Höhle: Huchu Bärli... "
Nachbar: "...und dann?"
Schwizer: "Dann kam der Alpen-Express...."


Zwei Schweizer Jäger verirren sich nachts im Wald.
"Gib doch' einen Schuß ab", schlägt der eine vor.
"Vielleicht findet man uns dann leichter."
Der zweite befolgt den Rat. Keine Reaktion.
"Schieß noch mal!" fordert ihn der erste auf.
Wieder ein Schuß, wieder keine Reaktion.
"Noch einen Schuß!" drängt sein Freund. "Tut mir leid",
antwortet der Schütze, "das war mein letzter Pfeil."


In einem Restaurant sitzen zwei Schweizer. Am Nachbartisch zwei Deutsche.
Die Schweizer bekommen ihr Essen. Es ist nicht salzig genug. Also
nimmt der eine Schweizer den Salzstreuer. Leider ist dieser verstopft.
Der Deutsche am Nachbartisch sieht einem Weile zu, wie der
Schweizer sich mit dem Salzstreuer abmüht.
Schließlich kann er es nicht mehr mit ansehen und kommt an den Tisch
der Schweizer. "Erlauben Sie", nimmt der den Salzstreuer, zieht ein
Messer aus der Tasche, ein Streichholz und beginnt mit dem Messer
das Streichholz anzuspitzen. Anschließend stößt er in die
öffnungen, bis sie frei sind und überreicht dem Schweizer den Salzstreuer.
Daraufhin der Schweizer zu seinem Nachbarn (das Ganze jetzt mit
extrem schweizerischem Akzent gesprochten): "Ich chann sie nicht
laidn, diese Döutschin, abr tächnisch san sie uns übrlägn."


Sonstige


Ein Amerikaner, ein Deutscher und ein Tiroler sitzen in einer Tiroler Skihütte beisammen. Der Amerikaner bestellt ein Glas "Budweiser", trinkt es auf einen Zug aus, wirft das Glas in die Luft, zieht seinen Revolver und zerschiesst das Glas in tausend Scherben. "Wir haben in Amerika so viel Geld, wir trinken nie aus einem Glas zweimal!"
Das kann sich der Deutsche nicht bieten lassen, bestellt ein Glas "Warsteiner", trinkt aus, wirft das Glas in die Luft, schnappt sich den Revolver des Amerikaners, zerschiesst das Glas und meint: "Wir haben in Deutschland so viel Geld, wir trinken auch nie aus einem Glas zweimal!" Da bestellt sich der Tiroler ein Glas "Gösser", trinkt aus, nimmt die Pistole des Amerikaners, knallt den Deutschen ab, und meint:
"Mir ham in Tirol so vü Deitsche, mir trinken nie mit oan zwoamol!"


Ein Türke klingelt an der Tür, um die Zähler abzulesen. Eine Frau öffnet die Tür.
Der Türke fragt sie: "Wieviel Nummern Du haben gemacht bei Licht?"
Die Frau empört: "Erwin, komm mal schnell, hier steht ein Türke und beleidigt mich!"
Der Mann kommt zur Tür. "Was willst Du?"
Der Türke: "Wieviel Nummern Du haben gemacht bei Licht?"
Erwin brüllt laut: "Willst Du'n paar auf die Fresse?"
Der Türke: "Wenn du mir nicht sagen, wieviel Nummern Du haben gemacht bei Licht, ich dir schneiden Strippe ab, und deine Frau muß nehmen Kerze..."


In einem Viertel leben zwei Jungen, ein italienischer und ein jüdischer. Sie kennen einander seit Jahren. Der Vater des jüdischen Jungen ist Juwelier und der Vater des Italieners ist Killer.
Die beiden haben am selben Tag Geburtstag und an ihrem zwölften Geburtstag bekommt der jüdische Junge eine Uhr und der italienische eine Baretta.
Die zwei treffen sich und vergleichen ihre Geschenke. Beide sind mit ihrem Geschenk etwas unzufrieden und sie beschliessen einfach zu tauschen.
Der italienische Junge geht stolz nach Hause und zeigt seinem Vater seine Neuerwerbung. Dieser ist nun wirklich nicht erfreut und nimmt seinen Sohn bei Seite:
`Junge, denk doch mal nach. Auch du wirst älter und eines Tages wirst du ein wunderschönes junges Mädchen kennenlernen und dich in sie verlieben. Ihr werdet euch immer mehr mögen und dann werdet ihrr beschliessen zu heiraten. Dann zieht ihr kleine Kinder gross und eines Tages kommst du nach Hause und triffst deine Frau mit einem anderen Mann im Bett an. Was willst du dann machen? Auf deine Uhr sehen und fragen wie lange das noch dauert?'


Zwei Polen machen ihren ersten Ausflug mit einem Zug nach Warschau. Ein Verkäufer im Korridor des Zuges verkauft Bananen, die sie niemals gesehen haben. Beide kaufen eine. Begierig schält der erste die Banane und beißt gerade ab als der Zug in einem Tunnel verschwindet. Als der Zug herauskommt schaut er nach seinem Freund und sagt:
"Die würde ich nicht essen, wenn ich Du wäre"
"Warum nicht"? sagte der zweite Pole.
"Ich habe einen Bissen gegessen und wurde für eine halbe Minute blind".


Mitten im absoluten Nichts liegen neun wunderbare kleine Inseln, auf denen die folgenden Menschen gestrandet sind:

2 Italiener und einer Italienerin
2 Franzosen und eine Französin
2 Deutsche und eine Deutsche
2 Griechen und eine Griechin
2 Briten und eine Britin
2 Bulgarier und eine Bulgarin
2 Japaner und eine Japanerin
2 Iren und eine Irin
2 Amerikaner und eine Amerikanerin

Nach einem Monat auf diesen wunderbaren Inseln in der Mitte des Nichts, haben sich die folgenden Dinge ereignet:

Ein Italiener hat den anderen wegen der Italienerin umgebracht.

Die drei Franzosen leben fröhlich in einer menage a trois.

Die beiden Deutschen haben einen strikten Wochenplan, der festlegt wer von den beiden in dieser Woche mit der Deutschen dran ist.

Die beiden Griechen schlafen miteinander und die Griechin kocht und putzt für sie.

Die beiden Engländer warten auf jemanden, der ihnen die Engländerin vorstellt.

Die Bulgaren haben einen langen Blick aufs Meer geworfen, danach einen langen Blick auf die Frau, dann begannen sie zu schwimmen.

Die beiden Japaner haben mit ihrem Handgelenk-Modem `Faxi-Mon' ein Fax nach Japan geschickt und warten auf Anweisungen.

Die beiden Iren haben zunächst die Insel in einen Nord- und einen Südteil aufgeteilt. Danach haben sie jeweils eine Destille gebaut. Nun können sie sich nicht mehr daran erinnern, ob der Sex mit dieser absolut geilen Rothaarigen wirklich aufregend ist, da die Frage nach einigen Schlucken Kokusnusswhiskey absolut uninteressant geworden ist, aber sie sind zufrieden, dass die Engländer es nicht geschafft haben von ihrer Insel herunter zu kommen.

Die beiden Amerikaner denken ernsthaft über einen Selbstmord nach, nachdem sie sich anhören mussten, dass Sex, nach der Ansicht einer richtigen Feministin, sowieso immer unbefriedigend ist; dass sie alles, was sie können, auch kann, allerdings besser; dass eine erfüllende Tätigkeit absolut notwendig sei; dass es bei der Hausarbeit unbedingt darauf ankommt, dass alle das Gleiche tun; dass alle Männer, abgesehen von ihrem Vater, Schweine sind; dass ihr ihre Beziehung zu ihrer Mutter sehr wichtig sei; dass ihr letzter Freund, auch wenn er ein Schwein war, ihre Meinung immer wichtig genommen hat und sie viel besser behandelt hat, zumindest bis er sich umgebracht hat.
Andererseits sind auf der amerikanischen Insel die Steuern niedrig und es regnet nicht.


Ein 85 Jahre alter Mann kommt in eine Amsterdammer Sprachenschule um hebräisch zu lernen. "Finden Sie nicht, daß das nicht etwas spät ist?"
"Wenn ich meinem Schöpfer gegenüberstehe möchte ich mit seiner Sprache mit ihm sprechen können."
"Und wenn Sie in die Hölle kommen?"
"Ein wenig deutsch kann doch jeder..."


Drei Astronauten, ein Russe, ein Amerikaner und ein Deutscher streiten, welches die größte Weltraumnation sei.
Der Russe: "Wir sind die Besten! Wir waren die Ersten im Weltall überhaupt!"
Der Amerikaner:"Nein! Wir sind die Besten. Wir waren die Ersten, die Menschen zum Mond brachten!"
Der Deutsche: "Nein, meine Herren! Wir sind die Besten. Wir werden die Ersten sein, die zur Sonne fliegen."
Die Anderen: "Aber ... Aber.... das geht nicht! Die Sonne ist zu heiß!"
Darauf überlegen der Deutsche: "Das haben wir selbstverständlich berücksichtigt. Wir werden nachts fliegen."


Ein Deutscher fragt einen Türken: Wo jeeht'sn hier nach Aldi?
Der Türke: zu Aldi !
Der Deutsche: Wat'n schon zu ?


Eine Blondine und ein Rechtsanwalt sitzen nebeneinander im Zug. Dem Rechtsanwalt ist langweilig und er denkt, er zockt mal eben die Blondine ab: "Entschuldigen Sie, hätten Sie Lust auf ein Spiel? Wir stellen uns gegenseitig eine Frage, und wer keine Antwort hat, der gibt dem anderen fünf Mark." Die Blondine will aber ihre Ruhe und lehnt ab. Der Anwalt bleibt hartnäckig und erhöht zu ihren Gunsten den Einsatz, weil sie bestimmt eh' nichts weiß. "Sie bekommen 50 Mark, ich weiterhin nur 5 Mark für jede nichtbeantwortete Frage." Ok, die Blondine läßt sich darauf ein. Der Anwalt stellt eine lange, komplizierte, juristische Frage und nachdem sie keine Antwort wußte, bekommt er seine fünf Mark. Dann ist die Blondine dran: "Was hat vier Beine wie es den Berg raufgeht und drei Beine wenn es herunterkommt?"
Der Anwalt überlegt, befragt mehrere CD-ROM's, sucht durch das Internet und gibt schließlich der Blondine 50 Mark. Sie steckt sie ein und dreht sich um.
"Ok", meint der Anwalt, "Und was ist die Antwort?" Darauf dreht sich die Blondine um und gibt ihm fünf Mark...


Ein Missionar kommt im tiefsten Dschungel zu einem Medizinmann, der heftig auf die Trommel schlägt.
"Was ist los?" fragt er.
"Wir haben kein Wasser."
"Du bittest also um Regen?"
"Aber nein, ich rufe den Klempner!"


Ein Amerikaner steigt am Münchner Flughafen in ein Taxi und läßt sich in die Alpen fahren.
"Sage Sie, my good man, was hat diese Berrg dorrt furr eine Name?"
"Wosfirana..."
"Ah... cool..."


Ein Mann geht in Hamburg zum Fahrkartenschalter und verlangt eine Fahrkarte nach Peking.
Der Schalterbeamte erklärt ihm: "Hmm, Peking, ..., Peking... Da weis ich nicht so genau bescheid, wissen sie was, ich verkaufe ihnen erst mal eine Fahrkarte nach Warschau, dort wissen die dann schon weiter."
In Warschau weis man auch nicht so genau, wie das mit Peking ist und verkauft dem Mann erst mal eine Fahrkarte nach Moskau, dort eine nach Wladiwostok und dort endlich weis der Schalterbeamte, wie man eine Fahrtkarte nach Peking ausstellt.
Nach einer sehr, sehr langen Fahrt erreicht der Mann Peking.
Irgendwann steht natürlich das Problem der Rückfahrt an.
Der Mann geht in Peking an den Fahrkartenschalter und verlangt ganz dreist eine Fahrkarte nach Hamburg in Deutschland. Darauf der Beamte: "Hamburg-Altona oder Hamburg Hauptbahnhof?"


Ein Luxusliner kollidiert auf dem Atlantik mit einem Eisberg. Da alle Rettungsboote klemmen und nicht zu Wasser gelassen werden können, bittet der Kapitän seinen ersten Offizier, die Passagiere zu veranlassen, Schwimmwesten anzuziehen und über Bord zu springen. Die weigern sich natürlich, so daß der Kapitän die Sache selbst in die Hand nimmt.
Nach wenigen Minuten sind alle Passagiere von Bord.
Der erste Offizier fragt erstaunt, wie der Kapitän das denn angestellt habe.
Darauf der Kapitän:
"Den Engländern habe ich gesagt, es sei unsportlich, nicht zu springen,
den Franzosen, zu springen sei chic,
den Amerikanern, sie seien versichert,
den Deutschen, es sei ein Befehl,
den Japanern, es sei gut für die Potenz
und den Italienern, es sei verboten."


Ein amerikanischer und ein deutscher Bauunternehmer wetten, wer als erster einen Wolkenkratzer fertigstellt.
Nach einem halben Jahr ruft der Ami beim Deutschen an
A: "Nur noch 30 Tage, und mein Hochhaus ist fertig!"
D: "Nur noch 30 Formulare und Anträge, und wir können mit dem Bau beginnen"


Ein Engländer in München zu einem Einheimischen:
'Excuse me, do you speak English?'
'Häh?'
'Do you speak English?'
'Wos sogst?'
<schlägt umständlich im Wörterbuch nach>
'Spräschen si Änglisch?'
'Jo freili!'


Ein Deutscher mit schlechten Englischkenntnissen sitzt in einem Gourmet-Restaurant in London.
"Can I have a bloody steak, please?"
Ober: "Would you like some 'fucking potatos' with it?"


Russen und Amerikaner landen in einer Gemeinschaftsaktion auf dem Mars.
Sagt der Ami nach dem obligaten Spaziergang:
"Scheiße, die Deutschen waren schon hier !"
"Wieso ?"
"Na, lies mal das Schild da: AMT FÜR MARSANGELEGENHEITEN"


Zwei Amis auf dem Flug in die Heimat.
"I've seen Europe in seven days. How many days did you need?"


Unterhalten sich der Amerikaner, der Franzose und der Deutsche über
ihre Frauen.
Sagt der Amerikaner: "Well, wenn meine Frau Mary mit ihre Pony durch
die Prärie reitet, dann streifen ihre Füsse das Gras.  Aber nicht,
weil das Gras bei uns so hoch steht oder weil das Pony so klein
ist, sondern weil meine Mary so wunderschöne lange Beine hat."

Der Franzose erwidert: "Nun, sehr schön, aber wenn isch meiner Michelle
mit zwei Händen um die Taille greife dann kann isch die Hände dabei
schließen.  Aber nischt, weil isch fest zupacke oder weil meine Hände
so groß sind, sondern weil meine Michelle eine so wunderbar schlanke
Taille hat."

Sagt der Deutsche: "Also Jungs, wenn ich morgens um 6 auffe Maloche
gehe, dann liegt meine Emma immer noch im Bette und dann geb' ich ihr
immer noch 'n netten Klaps auf ihren Hintern.  Na, und wenn ich dann
wieder nach Hause komme, dann liegt'se da immer noch und ihr Hintern
wackelt immer noch von dem Klaps.  Aber nicht, weil ich so fest
geschlagen habe, oder weil ihr Hintern so wackelich ist, sondern nur,
weil unsere Arbeitszeiten so kurz sind."


Zwei Blondinen fahren im Auto eine Landstrasse lang.
Auf einmal sieht eine Blondine auf einem Feld ein Ruderboot
stehen in dem eine Blondine sitzt und wie wild rudert und sagt:
"Nun schau dir diese Blondine an. Wegen solchen haben wir
unseren Ruf weg! Wenn ich schwimmen könnte würd'
hinschwimmen und der mal die Meinung sagen."


Sitzen ein Weisser und ein Schwarzer in Mallorca am Hotelpool.
Der Weisse packt sein edelstes Teil aus, hängt ihn in den Pool und
meint nach einigen Sekunden "18 grad warm!". Daraufhin packt der
Schwarze seinen ebenfalls aus, hängt ihn in den Pool und sagt "Yo, und
69cm tief". :-)


Sommerolympiade. Hammerwerfen. Ein Amerikaner, ein Russe, ein Deutscher.
Der Amerikaner konzentriert sich, wirft - : 84,22 Meter. Jubel.
Auf die Frage der Journalisten nach seiner Form: "Mein Vater war
Holzfäller, mein Grossvater war Holzfäller. Da hat man viel Kraft in den
Armen und die Arbeit im Wald bringt die entsprechende Ruhe."
Der Russe. Konzetriert sich, wirft - : noch ein paar Zentimeter weiter.
Jubel.
Die Jounalisten "Woher nehmen Sie die unglaubliche Nervenstärke, nach dem
Rekord des Amerikaners noch einmal derartig zu kontern?"
"Wissen Sie, mein Vater war Bergarbeiter, mein Grossvater war
Bergarbeiter. Das bringt von vorneherein die Kraft und Nerverstärke auch
in schwierigen Situationen."
Der deutsche Athlet geht in den Ring. Dreht sich, schwingt harmonisch aus:
- 87,54 Meter. Neuer Weltrekord. Jubel.
Jetzt um ihn der Pulk von Journalisten.
"Ach, wissen Sie, das ist nicht so schwer. Mein Vater ist arbeitslos, mein
Grossvater war schon arbeitslos. Und mein Grossvater sagte immer zu mir:
Junge, wenn Dir mal einer einen Hammer in die Hand drückt - dann schmeiss
ihn, so weit Du nur kannst."


Seit einer Stunde turtelt ein farbiges Paar in einem Nachtklub in den
amerikanischen Suedstaaten. "Was mach' ich den nur?" fragt der Ober den
Manager. "Meine weissen Gäste werden sauer." "Ganz einfach" sagt der
Manager, "du kassierst sofort; und wenn sie neu bestellen, verdoppelst du
jedesmal die Preise, zwei, vier, acht, sechzehn Dollar pro Drink und so
weiter, du wirst sehen, wie schnell die abhaun!" Nach einer halben Stunde
kommt der Ober ratlos wieder. "Was soll ich denn noch tun,
Jetzt sind sie schon bei *128* Dollar pro  Runde!"
"*Idiot*!" schreit der Manager, "schmeiss das weisse Gesindel
raus!"


[Zum Anfang der Seite]

Regionen Witze (Bayern, Ostfriesen, Schwaben, Schotten,...):

[ Schotten | Bayern | Sonstige ]

Schotten


"Ihre Gattin braucht dringend Seeluft," sagt der der Doktor. Der Schotte nahm seine Frau - und ging in ein Fischgeschäft.


Ein Schotte kam mit seiner Frau an einem Würstchenstand vorbei.
"Oh, wie das duftet!"
"Ja, wenn Du willst, gehen wir auf dem Rückweg noch einmal daran vorbei!"


Nach drei Jahren kommt ein Schotte in seine Heimat zurück. Am Flughafen
sucht er erfolglos nach seinen Brüdern, bis ihn 2 Bärtige ansprechen:
"Erkennst du uns nicht?"
"Warum habt ihr denn so lange Bärte?"
"Du hast doch damals den Rasierer mitgenommen!"


Ein Schotte fährt mit der Fähre nach Frankreich.
Als die Fähre anlegt, steigt gerade ein Taucher aus dem Hafenbecken.
Der Schotte sieht das und sagt:
"Mann, wenn ich gewußt hätte, daß man da auch laufen kann..."


Kommt ein Schotte ins Rathaus und will seinem Namen umändern lassen.
Der Beamte fragt ihn warum. Der Schotte sagt darauf:
"Ich habe einen Pappkarton mit Visitenkarten gefunden."


Aufgeregt kommt Frau McDonald zu ihrem Mann in die Küche.
"Stell dir vor, im Wohnzimmer sitzt unsere Tochter auf dem Schoß
vom jungen McGregor, und das Licht hat er auch ausgemacht!"
"Der Junge gefällt mir", brummt McDonald, "spart Licht und benutzt
nur einen Stuhl!"


Der schottische Apothekengehilfe rennt dem Kunden hinterher:
- Haben sie eben das Aspirin gekauft?
- Ja
- Ich habe ihnen aus versehen Strychnin gegeben
- Und?
- Strychnin ist 2 Mark teurer!


Ein Schotte kommt mit einer Ampulle zum Arzt, um sie untersuchen zu lassen.
Eine Woche später erfährt er das Ergebnis:
"Alles in Ordnung", sagt der Arzt. "Sie sind vollkommen gesund."
Fröhlich geht der Schotte heim und ruft seiner Frau zu:
"Sharon, weder du, noch ich, weder die Kinder,
noch Onkel Mac haben irgendeine Krankheit!"


Zwei Schotten treffen sich auf der Straße. Fragt der eine:
"Was macht dein Studium?"
"Ich mußte aufhören. Mein Vater hat eine Kaputte Uhr,
und jetzt muß ich Uhrmacher werden."


"Eigentlich", sagt der Schotte unschlüssig, "möchte ich nicht die
Mütze kaufen, die Sie mir gezeigt haben, sodern die gleiche, wie ich
sie aufhabe. Sie stammt auch aus Ihrem Geschäft."
"Unmöglich", sagt der Verkäufer,
"meinen Laden gibt es erst seit 50 Jahren."


Ein junger Schotte war als Blutspender tätig.
Eine Patientin, bei der drei Blutübertragungen nötig waren,
gab ihm nach der ersten Transfusion 10 Pfund, nach der zweiten nur
noch fünf - und nach der dritten sagte sie nur noch
"Danke schön!"
Da hatte sie schon zuviel schottisches Blut in sich...


Was schenkt ein verliebter Schotte seiner Freundin?
Na, einen Lippenstift natürlich - den kann er sich dann nach und nach
zurückholen...


Im Eilzug erwischt der Schaffner einen Schotten ohne Fahrkarte. Nach einem
erregten Wortwechsel verliert der Beamte seine Geduld, packt den Koffer des
Reisenden und brüllt; "Wenn Sie nicht augenblicklich zahlen, werfe ich
Ihren Koffer aus dem Zugfenster!"
Daruf schreit der Schotte auf und rauft sich die Haare: "Erst wollen Sie
mich arm machen und jetzt auch noch meinen einzigen Sohn tüten?!?"


Ein kluger Engländer wurde einmal gefragt, was der Unterschied zwischen
Englisch, Irisch und Schottisch sei. Er antwortete mit folgendem Beispiel:
Wenn man in England bei einer Einladung um mehr Zucker zum Tee bittet, so
angelt die Hausfrau ein besonders kleines Stückchen aus der Dose.
In Irland reicht Sie ihnen die Zuckerdose und bittet Sie, sich zu bedienen.
Äussert man in Schottland, daß der Tee nicht süß
genug sei, so sagt die Hausfrau leise, aber bestimmt:
"Sie haben sicher nicht umgerührt."




Stell Dir vor", erzählt ein Schotte seinem Kumpel, "gestern ist doch
tatsächlich unser Fußballclub aufgelöst worden,
dabei besteht er nun seit fast 30 Jahren."
"Wieso, gab es Ärger?", will der andere wissen.
"Eigentlich nicht. Wir haben nur unseren Ball verloren..."


Schotte kommt aus'm Pub, völlig besoffen. Auf dem Heimweg fällt
er in den Straßengraben und schlä sofort ein.
Am nän Morgen kommen zwei Touristinnen vorbei und wollen
das Geheimnis des Schottenrocks lüften. Was sie zu sehen bekommen,
gefällt ihnen auch ganz gut und darum binden sie eine rosa Schleife drum.
Als der Schotte dann endlich wieder zu hause ankommt und sich auszieht ruft
seine Frau entrüstet beim Anblick der Schleife
"DARLING, WHERE HAVE YOU BEEN?".
Er sieht an sich herab und meint:
"I don't know, but I think I won first price."


Bayern
Der Ort: ein Zug auf dem Weg nach Stuttgart, darin ein Eisenbahnabteil
die Beteiligten: 4 Personen: eine ältere Frauen mit ihrer
zwanzigjährigen Tochter, ihnen gegenüber ein Bayer (erkennbar an
seiner Lederhose) und daneben ein Schwabe.
Der Zug fährt in den Cannstatter Tunnel, alles wird dunkel. Man hört
ein lautes Kussgeräusch und wie jemand einem anderen eine Backpfeife
gibt. Was haben sich die Personen gedacht?
Die Mutter dachte: So eine Unverschämtheit. Küsst doch einer dieser
Flegel meine Tochter. Zum Glück hat sie ihm eine Backpfeife gegeben.
Die Tochter dachte: Ach, wie schade, da wollte einer dieser Herrn mich
küssen - und erwischt meine Mutter. Zu allem überfluss langt sie ihm
auch noch eine.
Der Bayer dachte: So ein Mist. Der Typ da neben mir küsst das junge
Mädchen und ich krieg von der Alten eine gescheuert.
Der Schwabe denkt: Hat ja prima geklappt! Im nächsten Tunnel
küsse ich mir wieder auf die Hand, dann kann ich dem Bayern
noch eine Scheuern.


Der Sommerurlauber aus der Stadt fragt: "Was sagt Ihr in Bayern zu einem
Laternenpfahl?" "Was sollen wir zu dem sagen? Wir gehen schweigend an ihm
vorbei."


Ein Bayer vor Gericht:
Richter: Warum haben sie mit ihrem Auto die Kuh überfahren ?
Bayer: Jo, auf dr Stross, do war a Preis...
Richter: Ja und warum haben si den nicht einfach umgefahren ?
Bayer: Jo, des wollt i ja, i habn aber erst drunt auf der Wiesn erwischt


Ein Schwabe, ein Bayer und ein Schwarzer (aus Ghana) sind Vater geworden.
Dummerweise wurden die Kinder nach der Geburt vertauscht und keiner weiß
mehr, welches zu welchem Vater gehört.

Der Arzt entschließt sich eine Reihenfolge auszulosen, nach der die Väter
sich ein Baby aussuchen dürfen. Der Schwabe gewinnt und kommt als erster
dran. Er entscheidet sich für das schwarze Baby.

Das führt nun natürlich zu reichlich Verwirrung. Der Arzt z.B. versteht
die Wahl überhaupt nicht. Warum hat der Mann sich so entschieden?


"Hauptsache, kein Bayer."


Sonstige


Zweiter Advent: Schwabe mit einer Kerze vor dem Spiegel.


Kommt ein Amerikanischer Farmer in eine Ostfriesische Kneipe!
Fragt der einen ostfriesischen Bauern:"Bist du Farmer?" Sagt der
Bauer:"Jo bin ich!"
"Wie groß ist denn dein Farm?" fragt da der Ami
"3 Hektar",antwortet der Bauer.
Fragt der Ami:" Willst du wissen,wie groß meine Farm ist?"
Der Bauer zuckt nur mit den Schultern.
Sagt der Ami:" Meine Farm ist so groß,da brauche ich,wenn ich mit
meinem Auto rum fahre 3 Tage, dann bin ich wieder bei meinem
Haus."
Sagt der Bauer:" So ein Auto hatte ich auch mal "


Die Kuh eines ostfriesischen Bauern ist krank. Besorgt fragt er
seinen Nachbar: "Was hast Du denn damals deiner Kuh
gegeben als sie so krank war?"
"Salmiak-Geist." Gesagt, getan.
Nach einer Woche besucht der Bauer seinen Nachbar.
"Meine Kuh ist tot", sagt er.
Darauf dieser: "Meine damals auch."


Die Telekom verlegt in Ostfriesland neue Telefonleitungen. Ein
Bautrupp ist angerückt.
Als er auf dem Mast die Leitungen anbringt, kommt ein Ostfriese
vorbei, lacht und geht weiter. Kommt ein zweiter vorbei, lacht und
geht weiter.
Ein dritter und vierter ebenso.
Wundern sich die Telekomer und fragen den nächsten, der lachend
ihrer Arbeit zuschaut:
"Warum lachen denn alle, die hier vorbeikommen?"
"Blöde Frage, aber die Kühe können doch unter Eurem Zaun
durchlaufen!"


Warum warten die Ostfriesen jahrelang auf ihre Fotos?
Weil sie ihre Filme in die Entwicklungsländer schicken.


Treffen sich drei Braumeister in der Kneipe. Der von der Holstenbrauerei
bestellt sich natürlich ein Holsten. Der von der Bitburger-Brauerei
natürlich ein Bit. Der aus Köln, von der Früh-Brauerei:
"Für mich dann bitte eine Cola mit Eis!"
Die andere zwei wundern sich. Der Kölner:
"Wenn ihr kein Bier trinkt, trinke ich auch keins!"



Kommt ein Mann in die Bank, hält sich eine Pistole an die
Schläfe und schreit: "Geld her, das ist ein Ueberfall!"
Darauf der Kassierer: "Ich nehme an, Sie wollen Schillinge?"


Ein schwäbisches Ehepaar wandert durch die Alpen und fällt
in eine Gletschespalte.
Am nächsten Tag hören sie eine Stimme von oben rufen:
"Hallo, hier ist das Rote Kreuz!"
Darauf ruft der Schwabe zurück:
"Mir gäbet nix!"


Gehen zwei Ostfriesen an einem ausgetrockneten Flußbett entlang.

Ossi 1: "Wo kommt denn der ganze Kies im Flußbett her?"
Ossi 2: "Den hat der Fluß mitgebracht."
Ossi 1: "Aha! Und wo ist der Fluß jetzt?"
Ossi 2: "Ist doch klar. Der ist wieder Kies holen."


Ein Franzose, ein Amerikaner und  ein  Oldenburger  unterhalten  sich.
Der Franzose: "Ich habe drei echt edle  Araberpferde  im  Stall,  das
sind die besten der Welt. Sowas gibts sonst gar nicht."
Der Amerikaner: "Ha! Das ist noch gar nichts!  Ich  habe  die  beiden
schnellsten Düsenmaschinen der Welt! Das sind meine  kleinen  Privat-
flugzeuge. Sowas gibts sonst gar nicht."
Der Oldenburger fängt an über seinen Schniedel zu  reden,  gibt  ein
paar Mäse und Gewichte an. Die beiden anderen werden ganz blaß  vor
Neid.
...eine Weile später, der Franzose etwas kleinlaut: "Naja, ich  hab'
da eben vielleicht etwas übertrieben, ich  habe  nur  ein  Rennpferd.
Aber das habe ich wirklich, und das ist der beste Araber  der  Welt!"
...kurze Zeit später der Amerikaner ebenso: "Tja, wo wir dabei sind,
ich habe auch etwas übertrieben. Ich habe nur ein Flugzeug, aber das
habe ich wirklich, und das ist auch eines der schnellsten der  Welt!"
...nach einiger Zeit der Oldenburger: "Wenn wir eh' schon dabei sind,
ich hab' auch ein wenig übertrieben, ich komme nämlich gar nicht aus
Oldenburg, ich komm' nur aus Jeddeloh."


[Zum Anfang der Seite]


Garrit Fleischmann